An der KSSO unterscheiden wir verschiedene Angebote der Förderung unserer Schülerinnen und Schüler (siehe auch Abbildung unten):

  1. Angebote für alle:
    Diese Angebote sind für alle Schülerinnen und Schüler obligatorisch. Sie gehören zur Schultradition und –kultur und bereichern den normalen Unterricht. Darunter fallen unter anderem Sportanlässe, Exkursionen oder Besuche kultureller Veranstaltungen und Einrichtungen.
  2. Freiwillige Zusatzangebote:
    Freiwillige Zusatzangebote gehören zur „Bereicherung“ und stehen allen Schülerinnen und Schülern offen. Sie sind in der Kultur der KSSO verankert und umfassen z.B. Freikurse, Sprachkurse und -diplome oder Schüleraustausche.
  3. Begabtenförderung:
    Dieser Teil der „Bereicherung“ ist dreigeteilt. Einerseits können Lehrpersonen durch individualisierten Unterricht begabte Schülerinnen und Schüler fördern (Binnendifferenzierung, Compacting, individuelle Projektarbeit). Andererseits bietet die Schule mit der „Sonderklasse Sport und Kultur“ und den "Bilingualen Klassen" die Möglichkeit, im Verbund mit anderen Begabten einen modifizierten Weg zur Matur einzuschlagen. Drittens fallen unter Begabtenförderung auch Angebote, die zumindest zum Teil ausserhalb der Schule stattfinden (z.B. zusätzlicher Instrumentalunterricht, Wettbewerbe, Studienwochen, Praktika, Schülerstudium etc.).
  4. Beschleunigung:
    Angebote zur Beschleunigung sind im Schulalltag die Ausnahme und sollten nur Wenigen offen stehen. Beschleunigung bedeutet, den Schülerinnen und Schülern gerecht zu werden, denen auch ein vielschichtiges Bereicherungsangebot nicht genügt.